Babytuchtechnik – Hortensie

Babytuchtechnik-alle.jpg

Bei dem Stempelset Wald der Worte hat mich zuerst die Variante der Hortensie begeistert. Da wollte ich gleich einige Kreationen ausprobieren und zwar mit den Grundfarben.

  • Jeansblau
  • Smaragdgrün
  • Minzmakrone

Die Grundgröße der Karte sowie das Flüsterweiß wollte ich so ziemlich einheitlich halten.

Zudem hatte ich schon lange nicht mehr mit der Babytuchtechnik experimentiert, und diese passt einfach super zum natürlichen „Blütenlock“ 😉

Anleitung Babytuchtechnik:

Wichtig: das Babytuch darf keine Öle enthalten, da sonst der Stempel angegriffen werden kann (spröde!).

1-2 Babytücher in Lagen in ein flaches Gefäß legen (dient als Schutz der Unterlage; ich habe ein dünne transparente Hülle eines Stempelsets genommen, man kann die Tücher auch „eintuppern“ und später nochmal verwenden) und mit den Nachfülltinten beträufeln. Lieber erst etwas weniger Tropfen verwenden und nach dem ersten Probestempeln entscheiden, ob nochmal „nachgeträufelt“ werden muss. Denn die Babytücher werden einfach als Stempelkissen verwendet, also einfach das beliebige Stempelmotiv in die Tücher tupfen um Farbe aufzunehmen. Hier eignen sich vor allem eher flächige Motive. Wenn das Ergebnis noch nicht gefällt, dann evtl. noch einige Male im „Babytuch-Stempelkissen“ hin und her tupfen, damit sich die Tinte gut verteilt.

Beim Ausprobieren kamen so einige Abdrücke (Blütenköpfe) zustande, die ich dann mit dem passenden Framelits mit der BigShot ausgestanzte. Zusätzlich noch ein paar Stengel mit den zwei Blättern in Smaragdgrün ausgestanzt und schon ging das Experimentieren los.

Arbeitsschritte für die Karten

Grundmotiv (0):  Schnellvariante; 1x die Hortensien-Blüte direkt auf den Stengel mit den zwei Blätter (in Smaragdgrün) aufgeklebt, Spruch in Jeansblau aufgestempelt und fertig.TEXT „Ich hoffe du weißt, wie wichtig du bist..“

(1): drei Hortensien-Blüten übereinander kleben, wobei ich diese nach oben hin immer kleiner geschnitten hatte. TEXT „Für dich“

(2): Zuerst habe ich das Gras gestempelt, dann den Stengel sowie eine Lage Hortensien-Blüte aufgeklebt, bei den zwei Blättern habe ich nur die untere Hälfte mit Kleber eingestrichen, sodass ich die Blattspitze nach oben biegen konnte. Danach eine Hortensien-Blüte nur in Pergament ausgestanzt und einige Stellen passend ausgeschnitten, so dass die „Babytuch-Hortensie“ noch durchscheint. Tipp: die Pergamentblüte habe ich mit dem Präzisionskleber nur an den äußeren „Blütchen“ aufgeklebt, sodass diese leicht bauchig nach oben zeigt. TEXT „Danke schön“ auf einem Wimpel gestempelt

(3): Schüttelkarte hergestellt, indem ich aus dem Flüsterweiß-Farbkarton den Stengel mit den Blättern so ausgestanzt habe, so dass später noch die Blüte oben drauf passte. Im Hintergrund erst die Klarsichtfolie aufgeklebt, dann das Schüttelfenster mit den neuen Schaumstoffklebestreifen und einem passenden Stück Flüsterweiß hergestellt. Als Schüttelelemente verwendete ich Stanzteile die ich mit dem Herzkonfetti in Rosenrot hergestellt habe sowie passenden Pailletten aus den Metallfarben (nur die weißen, transparenten und silbernen). Ein Aktzent setzte ich passend dazu auch vorne auf die Blüte. TEXT “ Deine Herzenswärme tut einfach gut“.

(4): Hintergrundkarte in Flüsterweiß, das Deckblatt in Flüsterweiß ebenfalls den Stengel ausgestanzt. Anschließend in den Stengel Smaragdgün „eingefügt“. Ebenfalls habe ich einen Stengel mit dem Umschlagpapier (in Smaragdgrün mit dem gepunkteten Muster) ausgestanzt und die „Lücken“ der smaragdgrünen Blätter mit den passenden „Blattlücken“ des Umschlagpapieres einfügen (Tipp: mit einem Holzstäbchen und dem Präzisionskleber, geht es ganz gut 😉 . Die Hortensie habe ich dann mit drei Blüten der „Babytuch-Hortensie“ zusammengesetzt, dabei habe ich einzelne Aktzente mit dem Wink-of Stella gesetzt. Zusätzlich verwendete ich die Akzente in Brilliantweiß, wobei ich die weiße Unterseite entfernte und so den „Wassertropfen“ herstellte (aufgeklebt mit dem Präzisionskleber). TEXT „In Gedanken bei dir“ ist in dem gleichen Set enthalten, nur habe ich dabei den zusätzlichen Teil erst mit Malerkrepp abgeklebt, in das Stempelkissen Jeansblau getaucht und dann vor dem Abstempeln das Malerkrepp entfernt.

(5): Wieder ein negativ als Stengel in das Deckblatt in Flüsterweiß gestanzt. Bespritzt mit Tinte in Jeansblau und dem Aquapainter. Hinterlegt mit dem Umschlagpapier (in Smaragdgrün mit dem gepunkteten Muster), der weiße Stengel mit Dimensionals aufgeklebt. Sowie eine „Babytuch-Hortensie“ mit Abstand in der Mitte aufgeklebt (in der Mitte 2xDimensional, seitlich 1xDimensional am Rand mit dem Präzisionskleber). Die Blüten anschließend mit dem Wink-of-Stella in klar angemalt (für einen leichten Schimmer). TEXT „Lass dir Zeit. Wir sind mit dem Herzen und in Gedanken bei dir“

Abschließend kann ich nur sagen – es macht süchtig, mit diesem Set zu experimenterien, morgen geht’s auch schon weiter hier bei mir 😉

Babytuchtechnik - alle.jpg

JETZT BESTELLEN über tanja@ichwillstempeln.de

Achtung nur bis 31. August 2016 um 20 Uhr per Mail möglich.

Per Online bis 23:30 Uhr -> Hier gehts zum Online-Shop

Wie kann ich Porto sparen? Einfach hier klicken, dann sehen Sie wie man an der Sammelbestellung teilnehmen kann.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*