Passepartouts selber machen

Ab sofort, braucht man keine Passepartouts mehr im Laden kaufen – mit dieser Anleitung und dem Papierschneider kann sich jeder diese selbst machen und zwar in der Farbe wie man es möchte 😉

Die zusätzliche KLINGENFÜHRUNGSSCHINE mit metrischer Einteilung ist dabei nicht unbedingt ein muss, aber ich arbeite immer lieber mit Zentimeter, so rechnet es sich einfacher. Darum also das ganze mit dem Papierschneider und der Klingenführungsschine mit Zentimenter, ich zeige im Video auch gleich zu Beginn wie man diese in den Papierschneider einsetzt.

Tja, und als Demonstrator hat man die Möglichkeit einige Dinge etwas früher zu erhalten und so zeige ich dabei gleich ein paar Gestaltungsideen zum BRANDNEUEN Stempelset Party-Pinguin und den Chill-Kröten, diese zwei passen einfach super zusammen.
Ach ja und einen kleinen Zusatztipp zur CRAFT Stempeltinte gibt es auch noch im Video zu entdecken – ab Minute 13:30 😉

Kleiner HINWEIS: wer die alte Luftballonstanze hat, dieser passt genau zum Luftballon des Pinguinsets – JUHU!!

Anleitung Passepartouts-Karte

  • Grundkarte: 29,7 x 14 cm > falzen bei 10 cm und 20 cm
  • Zusätzliches „Kärtchen“ 9 x 12 cm (=Rähmchen)
  • Innenkarten: 2 mal 9 x 13 cm   
  • Tipp: Abstandshilfe aus festem Karton z.B. Graupappe in gewünschter BREITE vorbereiten

Bearbeitung Grundkarte = Fenster herausschneiden = Passepartouts

  • Abstand vom „Rand“ des mittleren Feldes von oben und unten jeweils 2 cm (Abstandhilfe mit 2cm verwenden) von den beiden Falzlinien jeweils nach innen bei 12 cm einstechen und bis 2 cm einschneiden und zwar mit einem Abstand von 1,5 cm innen NEBEN der Falzlinie
  • Abstandhilfe mit 1,5cm liegt INNEN neben der Falzlinie, RECHTE Kante wird bei 2cm angelegt und nun so schneiden, dass Anfang und Ende jeweils die erstenbeide Schlitze treffen

Zustätzliches „Kärtchen“ = Fenster herausschneiden = Passepartouts

  • Rings herum einen Rahmen schneiden mit 1 cm Breite (die Abstandhilfe mit 1cm kann hier zur Hilfe genommen werden)

Hier kommt ihr zum Shop mit den wichtigsten Materialien für die Passpartout-Technik

Hier geht’s zu den wichtigen Produkten

Hinterlasst mir gerne ein Kommentar, wie euch die Anleitung gefallen hat.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende eure Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*