Ei, Ei, Ei,…. groß oder klein?

Ein Ei hübsch und effektvoll verpacken? Kein Problem mit dieser tollen Einsteckschachtel kann man sogar noch mehr hübsch „verstecken“. Die kleine Version hatte ich ja bei meinem letzten Zoom-Treffen vorgestellt.

Da hatte ich noch das wunderschöne Stempelset EISZEIT verwendet ;-).

Während dem Treffen ist dann meine super süße Variante mit den beiden Hühnersets DAS GELBE VOM EI und HU(H)NDERT GUTE WÜNSCHE entstanden. Mit dem „Lila Huhn“ war ich beim kolorieren erst nicht ganz zufrieden, habe dann einfach nochmal den KOPF in weiß neu gestempelt, ausgeschnitten und drübergeklebt – und was soll ich sagen, diese kleine Schachtel wird jetzt erstmal nicht verschenkt 😉

Für meinen Beitrag zum Team-Insta-Hopp PapierINSTAnz, hatte ich mir dann eine größer Version davon ausgedacht – da ich ein tolles Schokoei von Ferrero (trotz Markennennung – alles selbst gekauft!) entdeckt hatte, dieses gibt es nämlich in zwei Stampin‘ Up! Farben (ZUFALL, mhm, man weiß es nicht HIHI) – Safrangelb und Farngrün.

Wer diese große Einsteckschachtel nachbasteln mag – schaut sich gerne mal die Anleitung von der kleinen Einsteckschachtel an und verwendet einfach folgende Maße, damit das große Ei auch hineinpasst.

Anleitung große Einsteckschachtel

  • Grundschachtel (Farngrün) besteht hier aus zwei Teilen, die aneinander geklebt werden: 2 mal 21 x 19 cm
  • Einsteckschachtel (Grundweiß) -> Achtung hier muss man etwas tricksen, da das Papier noch etwas zu klein ist: 30,5 cm x 30, 5cm + 4mal 3,5 x 8,5cm (in Farngrün)
Arbeitschritte:

Grundschachtel beide Teile an der kurzen Seite anlegen und bei 8,8cm und 17,6 cm falzen nun drehen und an der langen Seite bei 12,2cm falzen, . Beide Teile nun aneinanderkleben (an den kurzen Klebelaschen) und nun die Löcher wie gewünscht stanzen – ich habe hier die 2 1/4 Inch Handstanze verwendet. Anschließend den Boden schließen

Innenschachtel falzen bei 11 cm und 19,5 cm, drehen und wdh. so dass ein Kreuz mit einem Quadrat in der Mitte entsteht. Bei zwei gegenüberliegenden Rechtecken jeweils zwei Klebelaschen stehen lassen (siehe kleine Einsteckschachtel). Vor dem Kleben nun unbedingt mit einem Bleistift eine Markierung setzen welchen Ausschnitt man später durch das „Loch“ sieht (einfach die unfertige Schachtel hinter das Loch heben und markieren)

Nach belieben Bestempeln, bekleben, so wie es einem gefällt. Anschließend an der Innenschachtel den schmalen „TRICKS-Streifen“ so ankleben, dass das Rechteck (bzw. die Innenschachtel) später eine Höhe von 12,2cm hat! Ich habe diesen Streifen dazu bei 2cm gefalzt, eine schöne Abschlusskante gestanzt und anschließend unten an die Kante angeklebt – hört sich echt kompliziert an, aber wenn man es vor sich liegen hat, versteht man was ich meine.

Dann wünsche ich mal viel Spaß beim Nachbasteln,

Gerne kann man übrigens das Bild auf seiner Pinnwand anheften.

Meine Materialien waren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*