Kleine Einsteckschachtel

Passend zu Ostern gab es in meinem Zoom-Treff-Tanja eine kleine Einsteckschachtel, die man je nach Bedarf supr anpassen kann.

Da ich mich nicht entscheiden konnte, welche Stempel ich verwenden sollte, haben sich die Teilnehmer für mich entschieden. Es wurden die tollen Stempelsets „Hu(h)ndert gute Wünsche“ sowie das „Gelbe vom Ei“. Meine Version stelle ich aber erst Mittwoch hier vor, da ich sogar noch eine größere Variante für meinen InstHopp bei PapierINSTAnz entworfen habe.

So nun aber erstmal zu den wirklich wieder absolut wunderschönen Projekten der Teilnehmer, die ich hier mal wieder präsentieren darf. Von Hühner, zu Blumen über Eistüte oder Hasen und Zebras zu Lust auf Meer – ist alles vertreten!

Das schöne an der Schachtel ist, dass man zu Beginn nur einen kleinen Blick durch das „kleine Loch“ erhaschen kann. Und durch das Herausziehen der Innenschachtel kommt das „Innere“ sowei das Verpackte erst zum Vorschein – Tada!!

Viel Spaß dabei und das Kommentieren nicht vergessen 😉

Du bist total begeistert und möchtest auch beim nächsten Zoom-Treff-Tanja dabei sein?

Dann trage dich in meinen NEWSLETTER ein und bekomme den exklusiven Zugang zu meine Zoom-Treff für Kunden.

Einfach eine E-Mail an: tanja@ichwillstempeln.de

Wer mag, hier gibt’s die Anleitung zum Nachbasteln:
  • Grundschachtel( Farbkarton nach Wahl ): 22,5 x 12 cm (oder angepasste Größe 22,5cm x 12,3 cm – für alle, die den Boden komplett haben möchten 😉 )
  • Einsteckschachtel ( Vanille oder weiß):    19 x 19 cm
  • Band ca. 20cm
  • Aufhebhelfer mit Piker 😉
  • Kleine Stanze (evtl. Kleine Blume oder kleiner Kreis oder Wellenkreis – zwischen 2 bis 3,5cm Durchmesser)
Nach Abbildung falzen, einschneiden und dann die „Öffnungen“ stanzen. Anschließend die Seiten zu einem „viereckigem Rohr“ zusammenkleben und dann den Boden verschließen
Nach Abbildung falzen, und das Loch in der Mitte mit einem PICKER einstechen – hier wird dann das Band doppelt durchgezogen und die Enden dann in der Innenseite miteinander verknotet.
Bei zwei gegenüberliegenden „Rechtecken“ rechts und Links eine Klebelasche von ca. 1cm einzeichnen und und einschneiden, anschießend die restlichen „Recktecke“ bis zum „inneren Quadrat“ einschneiden. Und nun an den Klebelaschen zur Einsteck-Innenschachtel verkleben.

14 Gedanken zu „Kleine Einsteckschachtel

  1. Hallo Tanja, leider war die Zeit und Technik bei diesem Zoom gegen mich und ich konnte das erste Mal nicht bei deinem Zoom live mitbasteln. Erst dachte ich ja, dass das für mich nicht ganz so schlimm ist, da ich eher lieber Karten, als Verpackungen bastele. Aber wenn ich jetzt hier die tollen Anregungen sehe glaube ich, dass ich diese Verpackung doch noch nachbasteln sollte. Sind wirklich viele hübsch gestaltete Verpackungen dabei.

    • Hi Isa, schade, dass es nicht geklappt hatte – aber die Anleitung ist ja hier aufgeführt, und ich denke die bekommst du schon hin, bist ja schon Profi 😉 Dann also viel Spaß beim Nachbasteln.

  2. Es ist immer wieder nett anzusehen, was wir alle aus Tanjas Grundidee zaubern. Ein toller Abend, der sich jeden Monat lohnt ! Danke Tanja

  3. Mir ist beim durchstöbern gleich die Schachtel mit dem ‚verrückten Huhn‘ also das mit dem Wuschel-Haar aufgefallen.
    Das ist ja sooo niedlich!
    Die Schachteln sind an sich schon klasse gemacht – und dazu noch diese süßen Wuschel-Haar-Hühner!
    Könnte man schon fast als ganzjährige Signatur verwenden, wenn man sich wie ich selbst als verrücktes Huhn sieht 😉

  4. Hallo
    Hat wieder Spaß gemacht. Muss meiner Vorgängerin Recht geben. Ich werde meine Schachteln auch noch mehr verzieren. Man bekommt immer wieder neue Ideen. Gerne wieder.

  5. Wow! Das sind tolle Schachteln geworden!
    Bei den Osterverpackungen muss ich glaube ich noch einige nachbasteln, so gut gefallen sie mir! 😀

    Die Idee mit dem Verzieren der Außenschachtel und des Deckels finde ich auch sehr gut.
    Danke, dass wir immer so einen tollen Austausch durch Dich haben! 🙂

    • Oh, dass freut mich!
      Ich hatte mir ja öfter mal überlegt, ob sich der Mehraufwand lohnt. Aber IHR gebt mir hier mit euren Kommentaren Recht, dass es sich auf jeden Fall lohnt. Denn es ist ja so, ist für mich ja auch ein Ausprobieren, und man muss sich ja immer überlegen, ob das so gut ist, wie mans macht 😉 . Also dann werde ich das wohl beibehalten, solange es meine Zeit zulässt 😉
      Liebe Grüße
      Tanja

  6. Einfach wieder einmal ein ganz tolles und einfaches Projekt! So eine coole Idee, vor allem der Überraschungseffekt durch das ausgestanzte „Guckloch“ hat es mir angetan!!!

  7. Liebe Tanja, es war wie immer ein Vergnügen, mit Dir zu basteln. Schön, dass Du auch immer zeigst, welche Ideen andere kreative Menschen so haben. Ich glaube, meine Schachtel bekommt auch oben noch eine Perle dran 🙂 Vielen lieben Dank, Katja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*