Schlagwortarchiv für: Anleitung

Kurz vor knapp kam das neue Designerpapier im Block in den neuen Incolor-Farben 2016-2018 direkt vor meiner Katalogparty. So war es ganz gut, dass ich mir vorher schon mal eine schnelle Variante für meine Willkommens-Dankeschöns überlegt hatte.Dankeschoen-Envelope punch board.jpg

Diese Verpackung habe ich so konzipiert, dass meine Post-Its sowie eine kleine Schokolade aus der Manufaktur Seidl – die ich auf dem Rückweg von Österreich immer gerne besuche 😉 – hineinpasste.

Werkzeuge/Arbeitsmaterial

  • Envelope Punch Board auch Umschlagbrett gnannt
  • 3/4 Inch -Kreis Stanze
  • Mehrzweckflüssigkleber – Tombow
  • Post-It (als Positionierhilfe)
  • Stempelset: Gut gewappnet (142645)
  • Stanze: Bannerduo (141483)
  • Incolor-Farben 2016-2018
  • Designerpapier im Block 2016-2018 (141408)

Papiergröße: 6×6 Inch bzw. 15,2×15,2 cm

damit man aus dem großen Block möglich viel herausbekommt, bzw. auch super einfach mit den kleinen (diese sind übrigens dieses Jahr besonders schön) Designerblöcken schnell losbasteln kann.

Arbeitsschritte:

  1. Das Papier bei 2 Inch (bzw. 5cm) in das Envelope Punch Board einlegen und anschließend falzen und stanzen
  2. Dann das Papier weiterschieben auf 3 Inch (bzw. 7,5cm) und falzen sowie stanzen
  3. Nun das Papier gegen den Uhrzeigersinn drehen und jeweils bei beiden Falzlinien am „Score Guide“ der „grauen Nase“ anlegen, dann wieder falzen und stanzen.
  4. Nr. 3 mit den restl. Seiten wiederholen.
  5. Alle entstandenen Linien nun schon mal umklicken (falten) und die „kleinen“ Ecken einschneiden (diese werden zum Schluss angeklebt, damit der Rand der kleinen Schachtel entsteht (siehe Bild oben!)
  6. Achtung bevor geklebt wird  muss das Loch für das Band gestanzt werden, sonst geht es nicht mehr in die Stanze rein.
  7. Tipp: mit einem Post-It zuerst einen 3/4 “ Kreis ausstanzen und diesen dann an der gewünschten Stelle bei der größeren Lasche (wo später das Loch sein soll)  aufkleben. So stanzt man schön mittig und nicht zu weit am Rand. Beide größeren Laschen passend aufeinanderlegen und vorsichtig so stanzen, dass man den späteren Schachtelboden nicht knickt (siehe Bild!)

Dankeschoen-Envelope punch board 3.jpg

 

  • Mit dem Spruch „Hurra, du bist da“ aus dem Stempelset „Gut gewappnet“ und farblich passendem Band dekoriert (die Incolor-Bänder sind einfach genial, kann man echt gut verarbeitet). Bei meiner Variante habe ich die neue weiße dicke Kordel zum Festbinden des Bandes verwendet und anschließend etwas auseinander gewirbelt.

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Invalid Displayed Gallery

 

 

 

Merken

Merken

Gleich vorneweg – ja es tut mir leid, dass ich mal wieder recht lange brauche bis zum nächsten Eintrag – ABER es ist wirklich viel los, SAB gibts ja schließlich nur einmal im Jahr. Ich denke, dass mich da meine Gastgeberinnen unterstützen würden 😉 . Leider hatte mich kurzfristig auch recht heftig die Grippe fest im Griff, aber nun bin ich wieder fit und „angriffslustig“ 😉 . Heute mal ein Beitrag zur Konfirmationskarte.

Die Tochter meiner Freundin hatte schon klare Vorstellungen von den Farben, und als diese dann auch noch die Wasserfallkarte in meinem Sammelsurium entdeckte, entstand der Prototyp recht schnell.

Bei der Wasserfallkarte, mit 4 Kärtchen, kam auf die erste „Einladung“ , bei der zweiten „zur Konfirmation“, auf die dritte ihr Taufspruch und auf dem letzten dann ein Bild von ihr. Da alles in einer Schrift sein sollte, wurde kurzerhand alles in Word eingegeben und auf Flüsterweiß in Schwarz ausgedruckt. Selbst Fotos lassen sich wunderbar auf unserem Flüsterweiß ausdrucken. Zurechtgeschnitten wurde anschließend mit dem „Schnörkel“ aus dem neuen Stempelset „Auf den ersten Blick“ (Art: 141065) in Saharasand bestempelt

Die Farbkombination insgesamt kam sehr edel raus (auch wenn Pink jetzt nicht so meine Farbe ist):

  • Saharasand (Grundkarte)
  • Wassermelone (wurde geprägte mit der Prägeform „Pünktchenkreation“
  • Kirschblüte
  • Flüsterweiß
  • Glitzerpapier in Silber (Riegel)

Zudem gestalteten wir die Dankeschön’s sowie die Tischdeko – verwendete Stanzer:

  • kleine Blüte
  • eleganter Anhänger
  • mini Blüte (aus den Itty Bitty Akzenten)

Beim Dankeschön wurde ein Steifen mit 5 x 21 cm (so bekommt man sehr viele aus einem A4-Bogen heraus) zurechtgeschnitten und dann bei 9 und 10 cm gefalzt. Anschließend dann von beiden Enden mit dem eleganten Anhänger „bearbeitet“ und so passt wunderbar die Kleine Rittersport rein. Bändchen dran und fertig ist!

Leider habe ich viel zu wenig Bilder gemacht, da ich ebenfalls noch mit der Kreation der Konfirmationskarte unserer Tochter beschäftigt war.

So aber seht selbst – mal sehen, ob ich irgendwann auch dieses Video hinbekomme – in Facebook kann man es bereits anschauen.

 

Bis bald mal wieder und liebe Grüße (vor Montag aber eher nicht 😉 )

Tanja

 

Ich muss gleich vorneweg sagen, ob die Karten-Falt-Technik wirklich Fenster-Falt-Technik heißt, weiß ich nicht so genau. Wer es weiß, kann mir es gerne schreiben.
Diese Variante habe ich jedenfalls auf mehreren Blogs und auf Pinterest entdeckt, ich habe mir dann eine eigene Variante kreiiert und eine Anleitung dafür geschrieben, die ich nun mit Euch teilen möchte.  Ich habe es so berechnet, dass man aus einem A4 Papier eine komplette Karte herausbekommt + Deko.

Gerne ausprobieren, über eine Rückmeldung mit eigenen Varianten (Bilder 😉 ) würde ich mich sehr freuen!Fenster-Falt-Karte-ichwillstempeln.JPG

Grundkarte: Farbkarton nach Wahl (passend zum Designerpapier),

29,8 x 14,8cm

  • lange Seite anlegen, falzen bei: 2,5 , 5, 10, 12,5 , 17,5, 20, 25 und 27,5 cm falzen.
  • an der kurzen Seite anlegen und einschneiden (siehe Abbilddung)

In einem Abstand von 2,5 cm, von der 1.Falzlinie bis zur 4.Falzlinie, dann von der 5. Falzlinie bis zur 8. Falzlinie , dann um 180° drehen und wiederholen.

Deckkarten:  Gleicher Farbkarton wie Grundkarte

2mal 14,8 x 5cm  diese werden auf die Grundkarte aufgeklebt –> siehe gelbe Markierung. Dies ist die Vorderseite der Grundkarte, wenn diese geschlossen ist.

Hinweis bei (A) ist die Grundkarte etwas kleiner wie die Deckkarte – sieht man aber nicht mehr, da ja da die Deckkarte drauf kommt

Ausgestaltung der entstehenden Felder nach Wahl – ich habe mit doppelseitigem Designerpapier gearbeitet.

Designerpapiersteifen

  • 2mal   4,5 x 14,3 cm -> auf Deckkarten kleben
  • 2mal   4,5 x 9,2cm (B)
  • 6mal   4,5 x 2 cm  (C)
  • 1mal   9,5 x 9,2 cm  (D) –> Innenkarte
    • hier kann man nach Bedarf noch ein Flüsterweiße Karte aufkleben, z.B. 8,5×8,2cm

Die Ballons gibts im Sparset.

Die Umrisse der Ballons, wie auch die Sterne,  habe ich mit dem schwarzen Memento Stempelkissen gestempelt, damit sich die Klarsichtstempelmotive nicht so verfärben.

Meiner Tochter hat diese so gut gefallen, dass sie auch eine gestaltet hat (es ist die mit den Herzen 😉 ) – ihr absolutes Lieblingsset ist das Perpetual Birthday Calender.

 

Invalid Displayed Gallery

 

Nicht nur für eine Hochzeit geeignet – mein Dekoherz!Dekoherz - bigZSprialblume - ichwillstempeln.jpg
Mir war zum Feiern zu mute und zwar nicht nur, weil ich mein 10 Jähriges hatte 😉
Schon lange wollte ich die Bigz Spiralblume so richtig zum Einsatz bringen. Für meine Schwägerin hatte ich ja zum 50. Geburtstag 50 Stück auf einem Kranz arangiert (poste ich glaub ich noch – war nämlich auch sehr hübsch;-)) – aber ich wollte mal etwas komplett mit Rosen bedecken, und so kam ich auf das Herz. Natürlich passend wieder in den Farben Bermudablau, Melonensorbet und Flüsterweiß – damit diese auch als Deko zu meinem Tag der offenen Tür passte!
Bevor es losging, hab ich mir ausgerechnet, wie ich am geschicktesten möglichst viele aus einem A4 Papier so herausbekommen, damit es nachher mit der BigShot auch passt.

Meine Tipps 😉

1. Tipp:

  • Meine Schnellversion: Farbkarton A4  =  2mal 10,5x 23cm  = 4 Spiralblumen  aus einem A4 Blatt 😉 oder
  • Sparversion: Farbkarton A4  =  halbieren auf 10,5x 29,8cm , diese Streifen jeweils dritteln: so entstehen 6 Rechtecke mit 10,5 x 9,9cm  = 6 Spiralblumen  aus einem A4 Blatt !! DMan muss hier nur etwas genauer arbeiten, funkioniert aber wunderbar und ist super papiersparend. Diesen Tipp habe ich von einer ganz lieben Stammkundin – DANKE!!

2. Tipp:    Bei Flüsterweiß gehen 4 Lagen gleichzeitig durch; beim Farbkarton 3 Lagen

3. Tipp:    Helfer, zum Kurbeln der BigShot, einstellen 😉 (Danke D.P.!)

4. Tipp:    Sprialblumen mit dem Falzbein vorfalzen, da sie sich so besser eindrehen lassen. Ansonsten knickt das Papier und die Blume sieht eckig aus.

Sprialblume - Eindrehen - ichwillstempeln.jpg

5. Tipp:    Alle Blumen mit Hilfe eines Stabes eindrehen, an der schmalen Stelle anfangen –> dann sofort auf die letzte Welle (die schon fast wie ein Kreis aussieht) Heißkleber geben und zusammenkleben.

6. Tipp:    Ich benutze dafür die Bastelunterlage aus Silikon, dann klebt nichts am Tisch fest.

Und das ganze wiederholen – bis man glaubt, man hätte genug 😉

 

Sprialblume - Kleben- ichwillstempeln.jpg

7. Tipp:   Erst starten, wenn möglichst viele Blumen fertig sind, das Styroporherz von innen nach außen mit den Blumen bekleben . Heißkleber immer auf die Unterseite der Blume geben und NICHT auf das Styropor. Ich wollte mal schlau sein und habs versucht – keine gute Idee  😉 !

8. Tipp: Gerade am Rand aufpassen, damit kein Rand mehr sichtbar ist – zur Not etwas schieben, dass noch eine weitere Blume dran passt.

 

Und falls die vorbereiteten Blumen nicht reichen sollten – bei mir war es auf jeden Fall so –   muss halt nochmal nachproduzieren.

Was meint ihr, wie viele Blumen habe ich gebraucht? Kleiner Hinweis ich habe 7 Heißklebestangen verklebt!

Lösung unter den verwendeten Materialien 😉

 

Dekoriert habe ich es mit dem Schmetterling aus den Thinlitsformen und dem passenden Spitzenband in Melonensorbet und einem Stückchen von dem neuen Garn Metallic-Flair in Silber.

Ich hoffe es hat Euch gefallen – bis zum nächsten Mal!


Verwendete Materialien:

Big Shot by Stampin' Up!

Art: 113439 Big Shot Price: 120,00Euro

Spiral Flower Originals Die by Stampin' Up!

Art: 129379 Spiralblume Price: 22,00 €

Silicone Craft Sheet by Stampin' Up!

Art: 127853 Silikonmatte Price: 7,50 €

Bone Folder by Stampin' Up!

Art: 102300 Falzbein Price: 8,50 €

 

 

Bermuda Bay A4 Cardstock by Stampin' Up!

Art: 131286 Farbkarton A4 Bermudablau Price: 8,50 €

Watermelon Wonder A4 Cardstock  by Stampin' Up!

Art: 138341 Farbkarton A4 Melonensorbet Price: 8,50 €

 

 

Butterflies Thinlits Dies by Stampin' Up!

Art: 137360 Thinlits Schmetterlinge Price: 30,00 €

Watermelon Wonder 1" Dotted Lace Trim by Stampin' Up!

Art: 138425 Pünktchen Spitzenbadn Price: 7,50 €

 

Silver Metallic Thread by Stampin' Up!

Art: 138402 Garn Metallic-Flair in Silber Price: 3,75 €

 

 

Art: 114319 Oranzga-Geschenkband Price: 7,50 €

 

 
LÖSUNG:
Es sind genau 124 Blumen!

Ja, die Federn – Four Feathers  (Art: 135053 – 12,95 Euro) – müssen uns morgen auch verlassen. Gerade mit den passenden Framelits hätte ich diese noch gerne länger im Progamm gehabt. Obwohl sie ja eigenlich schon seit letztem Herbstkatalog drin waren – habe ich diese noch viel zu wenig genutzt. Dafür habe ich einiges gesehen (auf PINTEREST), was ich noch machen möchte –  sie sind einfach zu schön. Wer diese also noch haben möchte, heute ist der letzte Tag für eine reguläre Bestellung.

Diese Karten sind mit der Babytuchtechnik auf meinem Teammeeting entstanden. Bei der letzten Karte, die mit der Feder aus Modelliermasse gearbeitet (>>war ein Tipp von der CONVENTION 2013 😉 ) , habe ich einige Federn sogar mit dem Cystal Effekts aufgepimpt, glänzt und hat einen tollen 3-D-Effekt. Zusätzliches Stempelset: Schmetterlingsgruß

Da ich im letzten Jahr eine tolle Idee auf der Convention mit den – Umschlägen für Geschenkkarten (leider auch schon aus dem Sortiment)- als Liporello-Album gesehen hatte, habe ich hier meine Variante noch mit angehängt, einige Federn sind dabei sogar auf Pergament in verschiedenen Farben embosst und mit den Framelits ausgestanzt. Vllt. erkennt der eine oder andere diese bereits, denn sie hing bei der Messe in Wiesbaden sowie in Stuttgart an unserer Demowand.

Four Feathers -Foto-Liporello.jpg

Unbenannt

Arbeitsschritte (falls ihr noch welche habt) ;-):

  1. Fünf Umschläge für Geschenkkarten werden benötig. Bei zwei jeweils unten und oben die halbrunden Klappen abschneiden.
  2. Nun alle 5 Geschenkkarten überlappend aneinander kleben, beginnend mit einem ganzen, dann eins mit abgeschnittenen Klappen, usw..
  3. Dekoriert habe ich das ganze mit den Framelits Feuerwerk. Dazu habe ich 4 in Currygelb und 4 in Safrangelb ausgestanzt. 3 davon jeweils halbiert und auf die Klappen geklebt, bei den übrigen habe ich Strahlen ausgeschnitten und auf die Gegenfarbe geklebt.
  4. Die Fotos sind auf 12 x 8,2 cm zugeschnitten und abgerundet, und wurden auf Flüsterweiß 12,8 x 9cm geklebt.
  5. Weitere Dekorationen mit dem Stempelset Feuerwerk und einem Project Life Zubehörset
  6. Zum Abschluss oben ein Loch für das Band stanzen und dann im Zick-Zack zusammenfalten, z.B. um es als Geschenk zu verschicken.

Da es diese fertigen Umschläge für Geschenkkarten nicht mehr gibt, habe ich mir inzwischen eine tolle neue Idee ausgedacht, und diese passt dann sogar in einen DIN-lang Umschlag.

Kommt bestimmt auch noch mal in einem Beitrag ausführlicher. Bei der letzten Party kam es jedenfalls  sehr gut an ;-).

 

 

 

 

Darf ich vorstellen, MEINE STERNENBOX mit 3-D-Rahmen 😉

Diese tolle Idee kam mir, als ich das neue „Simply Created Set Sternstunde“ (aus der Zusatzbroschüre Herbst-Winter) zusammengebastelt habe. Mein erster Gedanke, nach den ersten Boxen: „Ob wohl die Sterne genaus so groß sind wie die Framelitsformen Stars von Stampin up?“. Tja, schnell mal geholt und drübergelegt. Und wie man sieht, es stimmen (bis auf die ganz kleine Framelitsform) alle Sternengrößen überein.

Sternenbox mit Framelits

Bei den Sternenboxen gibt es (mal abgesehen von der ganz großen Box) noch eine Sternenboxengröße, die größer ist als die größte Star-Framlits-Form. Und da dachte ich, „Da kann ich doch sicher aus dem großen Stern des Boxensets mit der Framelits ein Loch ausstanzen, und man hätte dann einen passenden kleineren Stern des Boxensets, der genau da angesetzt werden kann.

  • Wichtig bei diesem Ausstanzen mit der Bigshot, der große Stern passt nicht komplett durch die BigShot. Man muss darum rechtzeitig mit dem Durchkurbeln aufhören, denn sonst zerstört man die Ecken des großen Sterns. Wie man sieht (das Bild mit den Pfeilen) wird dadurch nicht alles gestanzt.
  • TIPP: Einfach den Stern (Framelitsform bleibt an der selben Stelle des Sterns) immer wieder drehen und durch die BigShot so weit wie möglich durchkurbeln. Irgendwann kann man dann den Stern der Framelitsform herauslösen.

Dann hatte ich also den Sternenrahmen hergestellt, nun musste ich nur noch den passenden Stern für das Loch sowie den Randstreifen zusammenkleben. Wichtig, der Stern wird nun von innen angeklebt! Siehe Bild

Sternenbox mit 3-D-Rahmen 05

Diesen „InnenStern“ dann auf das Loch des großen Sterns von hinten ankleben und den großen Stern ganz normal nach Anleitung des Simply Set fertig gestalten.

Die fertige Sternen-3-D-Rahmen-Box hübsch dekoriert, und befüllt oder unbefüllt als tolle Geschenkidee für Weihnachten für eine liebe Kollegin, Freundin oder Familie.

Die Convention in Brüssel war sooooo  inspiriend, darum werde ich nun immer wieder hier meine Erfahrungen bwz. neuen Kenntnisse mit Euch teilen.

Das man mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenkschachteln (S.5 im Herbst-Winterkatalog) 15 Boxen machen kann, wusste ich schon – diese sind ja auch angeben in Zentimer sowie in Inch!

Aus der einen Größe habe ich einen kleinen Adventskalender zum Verschenken gemacht – Hier eine kleine Vorschau! Geschenkbox adventskranz-vorschau

Komplett sieht man diese auf der Bastelausstellung in Öhringen – oder beim nächsten Workshop am 08.Nov.14  (Anmeldung noch möglich)!

Hatte schon versucht aus anderen Größen eine Box zu entwerfen – aber durch den Hinweis auf der Convention von Beate Wacker aus Österreich, doch einfach die Diagonalen Linien weg zu lassen und die Startlinien immer wieder neu zu kombinieren kommt man auf IRRE VIELE BOX Varianten!! Auch mal RECHTECKIGE, oder welche die aussehen, wie ein breiter Umschlag.

Wie man oben sehen kann, bin ich im Moment bei 40 verschiedenen Varianten (inkl. den 15 angegeben) – und es werden immer MEHR 😉 – reicht  also für jeden Adventskalender allemal aus – und jede Box ist anders!!

Hier aber nun meine Box, die ich selbst entworfen habe um z.b. eine kleine Wein- oder Sektflasche zu verschenken. Bin ganz schön stolz drauf 😉

Weinflaschen-Verpackung- ichwillstempeln

Papier:

  • Grundschachtel: 12×12 Inch (30,5×30,5cm)
  • Designerpapier: 4 mal 9,5 x 9,5 cm (diese von Eck zu Eck halbieren – so entstehen 8 Dekodreiecke für außen)
  • Designerpapier: 2 mal 4 x 4 cm (diese von Eck zu Eck halbieren – so entstehen die kleinen Dreiecke für oberen Rand)

Arbeitsschritte:

  • Bei der Startlinie bei M anlegen >> vertikal und horizontal falzen anschließend stanzen
  • um 90° drehen
  • Wdh. der beiden Arbeitsschritte, bis alle Seiten gefalzt sind
  • dann Papier wenden, nochmal bei M anlegen und stanzen – mit den anderen Seiten wdh. so dass insgesamt 8 Einkerbungen (vom Stanzer) entstanden sind
  • alles Falzungen mit dem Falzbein falzen
  • Die Laschen, die eigentlich nach innen gefalzt werden sollten, einfach mittig falzen (oder mittig aufschneiden) und außen aufeinander kleben.
  • Dies mit allen Laschen wdh.
  • Dekopapier aufkleben.

Übrigens habe ich die Verpackung noch vor dem Zusammenkleben mit dem neuen Stempelset aus dem Zusatzbröschure „Many Merry Stars“ in Lagunenblau bestempelt. Das Designerpapier ist aus der Serie „Stille Nacht“.

Interessiert an einem der Produkte?

  • Stanz- und Falzbrett für Geschenkeschachteln 22,95 Euro
  • Designerpapier „Stille Nacht“ 15,25 Euro (12 Blatt je 12×12 Inch)
  • Stempelset Many Merry Stars 18,95 Euro (Klarsicht 16 Stempel)
  • Lagunenblau Stempelkissen 6,50 Euro

Kurze E-mail genügt – Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

 

Einfach und effektiv das zweite Projekt vom Workshop. Einen tollen Hintergrund mit dem Prägefolder (der Prägeform), Stiften (geht aber auch den Stempelkissen) und dem Stampin‘ Spritzer herstellen!

Tutorial- Aquatechnik Embossingfolder

1.)  Prägeform frei wählbar (meiner Erfahrung nach, geht es am besten mit regelmäßigen Mustern); entweder mit den Stampin‘ Write Markern arbeiten (gut ist, wenn mind. eine helle Farbe dabei ist) alternativ kann man auch das Stempelkissen nehmen (ist nur nicht so flexibel); Stampin‘ Spritzer mit Wasser gefüllt. [choice free the embossing folder (in my experience, it works best with regular patterns); either work with the Stampin ‚Write Markers, alternatively you can also take the stamp pad (just not as flexible); Stampin‚ Spritzer filled with water.]

  • Prägeform Arrows
  • Stampin‘ Write Marker in Pistazie, Jade, Lagunenblau

2.) Die erhöhten Stellen der Prägeform auf einer Seite anmalen, am besten mit der hellsten Farbe beginnen, dabei Platz für die anderen Farben lassen. [Paint the raised areas of the embossing folder on one side,[start with the lightest color,while leaving room for the other colors].

3.) Wiederhole den 2. Schritt mit der 2. Farbe (Jade) [Repeat the second step with the second color]

4.) Wiederhole den 2. Schritt mit der 3. Farbe (Lagune). Es ergibt auch tolle Effekte, wenn man nicht die ganze Prägeform anmalt. [Repeat the second step with the third color (lost lagoon). It also gives great effects if you don’t color all.]

5.) Nun kommt der Spritzer zum Einsatz 😉 ! Besprühe mit etwas Abstand die Prägeform, ca. 3-4 Sprühstöße reichen aus.[Now is time for the Spritzer;-)! Sprinkle the embossing folder with a little distance, about 3-4 sprays are enough.]
6.) Lege das Papier in die Prägeform und reibe mit etwas Druck über die geschlossene Prägeform.[Place the paper in the die and rub with a little pressure on the closed die.]

7.) Öffne die Prägeform und lege das Papier zum trocken auf die Seite. Nach dem Trocken kann es nach belieben bestempelt werden. [Open the die and put the paper to dry on the side. After drying, it can be stamped as desired.]

Dieses Tutorial habe ich extra für meine englisch sprechenden Freunde auf Instagram übersetzt[This tutorial I translated especially for my English speaking friends on Instagram I hope you can understand (google was my helper 😉 ]

Tutorial Aquatechnik Praegefolder 0

Auf dem Workshop wurde fleißig angemalt, gesprüht und gepresst, so entstanden wunderschöne einmalige Ergebnisse! Mein persönliches Highlight die Version mit dem Prägefolder Spitzentraum [a highlight for me was the version from a customer with the embossing folder Lovely Lace and a Butterfly stampt on White Vellum Cardstock]]

Einmal angefangen kann man mit dieser Technik nicht mehr aufhören!! You can not stop, once started with this technique !!

Praegetechnik Karte Sirene Silhouette2

Praegetechnik Karte Sirene Silhouette 4

Praegetechnik Karte Sirene Silhouette 3

Stempelset: Summer Silhouettes, Spruch-reif [Something to say]

Praegetechnik Karte Sirene Silhouette

Stempelset: Papillion Potpourri, Nett-iketten [Label Love], Ach du meine Grüße [Oh my Goodies]

 

Es war einfach so herrlich! Als kleine Überraschung gab es einen kleinen Sektempfang – den Neuen mit Grantapfel 😉 –  war richtig lecker. Da sich die meisten nicht kannten, hatte ich neben dem Willkommensgeschenk auch noch Namensschilder vorbereitet.

Willkommen Framelitsbox Workshop

  • Box aus neuen Herbst-Winterkatalog (nur noch 1 Woche!) einfach eine geniale Framelitsform!
  • Namensschilder mit  „Feuerwerk“ Framelitsformen sowie dem Stempelset „Sprüchefeuerwerk“, beides gibt es übrigens auch als Sparset mit 15% Rabatt (Katalog S. 117)Bundle Sprüchefeuerwerk

Den Banner habe ich mit dem neuen „Simply Created Fähnchen-Set Aufgetafelt“ gestaltet (das sind auch die Papierpuschel drin 😉 ). Das Geniale daran, ich hatte es bereits vorher beim Geburtstag meiner Tochter verwendet und musste nur die Buchstaben verändern (die schwarzen Wimpel sind wie eine Tafel beschichtet). Die Vorlage für die Buchstaben (leider habe ich ja keine so tolle Schrift 🙁 ) sind die Buchstabenschablonen aus dem „Simply Created Elemente-Set für Fähnchen“. –> beides Hauptkatalog S. 203.

Die Kreiskette (in Bermudablau, Anthrazitgrau, Curry-Gelb, Savanne) kann mit einem Kreisstanzer und einer Nähmaschine schnell hergestellt werden oder so wie ich 😉 aus dem „Zusatzset Party-Elemente-Bermudablau“ S.202 entnehmen.

Ich liebe unsere Kreativ-Sets! Vielfältig und schnell einsetzbar und vor allem wiederverwendbar 😉

Chalkboard Banner by Stampin' Up! Bermuda Bay Celebration Add-On Kit

Ich hatte mir 3 Projekte mit 3 unterschiedlichen Techniken überlegt. Heute möchte ich die Erste vorstellen.

Mit dem Envelope Punchboard kann man ja sehr schöne Umschläge gestalten, aber mit etwas Übung (und den richtigen Maßen) bekommt man auch kleinere Boxen hin.

Box aus einem A4 Farbkarton

  • Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge) S. 195
  • Farbkarton in 21×21 cm
  • anlegen und bei 13cm danach nur weiterschieben und bei 5cm falzen
  • dann den Farbkarton gegen den Uhrzeiger um 90°C drehen und wieder anlegen
  • dieses mal darauf achten, dass die „Nase“ (der Score Guide) genau bei der ersten Falzline angelegt wird, nun wieder falzen
  • das gleiche mit der zweiten Falzlinie (anlegen beim Score Guide) wdh.
  • nun wieder um 90°C drehen und die letzten zwei Schritte wdh. bis alle vier Seiten diagonal gefalzt wurden.
  • einschneiden und zur Box falten fertig

Wir haben dann noch zur Dekoration mit dem EnvelopePunchboard eine Papierschleife hergestellt (gesehen auf Youtube von Knall Crafting)  und einen Spruch mit dem modernen Label ausgestanzt sowie die Itty Bitty Akzente verwendet.

Wir hatten richtig viel Spaß zusammen ;-)!

Farben:

  • Lagunenblau (Incolor 2014-2016)
  • Brombeermouse (Incolor 2014-2016)
  • Orangentraum (Incolor 2014-2016)

Stempelsets:

  • Zum Wohl
  • Bordering Blooms (Klarsicht)
  • Spruch-reif

Hier in diesem Beitrag möchte ich euch das wandelbare Glitzerpapier vorstellen.

Natürlich lassen sich wunderbar tolle Glitzerstanzteile herstellen. Um den Stanzer zu schonen einfach das Trägerpapier, auf das die superglitzrigen Glitzersteine aufgeklebt wurden abziehen. Es ist danach etwas lummeliger, dafür hat der Stanzer keine so harte „Arbeit“ ( auch wenn er es natürlich kann 😉 ).

Glitzerpapier abziehen 1Glitzerpapier abziehen 2

Man kann das Glitzerpapier auch herrlich mit verschiedenen Techniken einfärben:

  • Schwämmchen –> stark kreisend aufdrücken
  • Spritzer –> hinterher den „Überschuss“ mit Krepppapier abtupfen
  • Stiften –> Vorsichtig, da sonst die Pinselseite des Stiftes zu stark beansprucht wird

Zum Vergrößern aufs Bild klicken!!

Wenn ihr erstmal angefangen habt, fallen euch bestimmt noch mehr Sachen ein.

VIEL SPAß beim Austesten!!!